Schwerin, 28. August 2018

Gleich zweimal war Christian Hirte, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und Beauftragter der Bundesregierung für Mittelstand und für die neuen Bundesländer heute zu erleben. Zuerst bei der Vereinigung der Unternehmerverbände für MV und dann bei der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, Landesverband MV. Letztere war weniger groß, dennoch spannender in der Diskussion mit den Gästen. Ausgehend von der demografischen Entwicklung, die die neuen Ländern eher zu spüren bekommen, ging es bspw. um den Breitbandausbau, die Anbindung an die Metropolregion Hamburg, um die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Stadt und Land, um Zuwanderung, um die Meisterausbildung, Löhne,Vorfälligkeiten, Unternehmensnachfolgen und Projekte des Bundes, die das Image der Unternehmer in den Focus nehmen. Hirte brachte auch immer wieder Beispiele, wie andere Bundesländer diese Themen bewerkstelligen.

                                           Bild könnte enthalten: 1 Person, steht und Anzug  
 
Bild könnte enthalten: 6 Personen, Personen, die sitzen, Tisch und Innenbereich    Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die sitzen und Innenbereich

Eldena, 27. August 2018

Heute gab es Geld vom Land für den Umbau und die Modernisierung der Sporthalle in Eldena bei Ludwigslust. Gemeinsam mit unserem Minister für Inneres und Europa, Lorenz Caffier war ich heute vor Ort, um den Förderbescheid über rund 165 000 € Sonderbedarfszuweisung an Bürgermeister Kann zu übergeben. 
Mit einem kleinen sportlichen Programm bedankten sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule, die nun bald in einer sanierten Halle ihren Sportunterricht absolvieren können. Auch Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr und der Eldenaer Vereine, die die Halle mit nutzen, Gemeindevertreter und weitere interessierte Bürger waren bei der Übergabe mit von der Partie.

 Bild könnte enthalten: 6 Personen, Anzug und Baskettballplatz  Bild könnte enthalten: 7 Personen, Sportler und im Freien  Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die stehen und Anzug

Dobbertin, 24. August 2018                                    Bild könnte enthalten: Baum, Himmel und im Freien

Menschen mit Behinderung war heute Thema des Arbeitskreises Soziales der CDU-Landtagsfraktion MV im Rahmen seiner Sommertour. Wir befassten uns intensiv mit dem Bundesteilhabegesetz, besuchten beim Rundgang auf dem weitläufigen Gelände zwei Wohngruppen sowie die Werkstätten des Diakoniewerkes Kloster Dobbertin.

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die sitzen und Innenbereich  Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen und Innenbereich  Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und im Freien

    Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen und Innenbereich  Bild könnte enthalten: 1 Person, sitzt und Innenbereich

 

Kummer, 23. August 2018

Sich der Praxis zu stellen, ist ungemein hilfreich bei der politischen Entscheidungsfindung. In den Ablauf der Tagespflege hineinzuschnuppern, mit den Tagesgästen selbst zu arbeiten, Kritik aufzunehmen, aber auch die Dankbarkeit für Betreuung und Pflege, war für mich aufschlussreich, anstrengend und wiederholenswert. 
Das Praktikum in der Tagespflege Johnke in Kummer zeigte mir nicht nur einen anstrengenden Job direkt am Menschen, sondern auch Engagement des Personals, für das ich herzlich Danke sage. Hier wird in der Tat jede helfende Hand benötigt, um die Tagesgäste angemessen zu betreuen bzw. zu pflegen.
Pflege rückt politisch immer mehr in den Focus. Ich halte es auf Grund der demografischen Entwicklung für dringend geboten, die „Konzertierte Aktion Pflege“ des Bundes landesseitig zu unterstützen. Der Bedarf ist groß und konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Situation der beruflich Pflegenden werden von den Pflegekräften und sicher auch von einer größer werdenden Gruppe älterer Menschen sowie ihrer Angehörigen mehr als erwartet.

  Bild könnte enthalten: 2 Personen Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und Innenbereich 

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen

Hagenow, Seehof, Schwerin, 22. August 2018

DRK-Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle

Noch ist die Sommertour der Arbeitskreise der CDU-Landtagsfraktion MV in vollen Gange. Die Sozialexperten besuchten heute die DRK-Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle in Hagenow.
Die Kollegen dort zeigten uns nicht nur ihren Arbeitsplatz im Servicehaus des Roten Kreuzes, sondern gewährten einen Einblick in das vor zwei Jahren vollsanierte Gebäude, wo nicht nur ihr Beratungsangebot seit 1991 vorgehalten wird. 
Wir erhielten einen tiefen Einblick in die verantwortungsvolle Arbeit der Beraterinnen, bspw. auch Aufschluss über Gründe, die ggf. dazu führen, eine Schwangerschaft nicht fortführen zu wollen - aber glücklicherweise auch zu Entscheidungen für das Kind führen. Darüber hinaus konnten wir mit dem Vorstand, Geschäftsführer Dietmar Jonitz auch über das Angebot Allgemeine Beratung sprechen sowie über die Kifög-Novellierung.

   Bild könnte enthalten: 6 Personen, einschließlich Franziska Marten, Personen, die lachen, Personen, die stehen

 

Pflege rückt immer mehr in den Focus

Heute besuchte der Arbeitskreis Soziales der CDU-Landtagsfraktion das Charleston Wohn- und Pflegezentrum in Seehof bei Schwerin. Die Einrichtung des bundesweit agierenden Trägers bietet voll stationäre Pflege, aber auch Kurzzeit- bzw. Urlaubs- und Verhinderungspflege sowie Pflege bei Demenz an. Sie ist voll ausgebucht.
Einrichtungsleiter Martin Boldt führte uns durch die Räumlichkeiten, wo wir über Pflege im Speziellen zu sprechen kamen. Zu uns stieß auch Gesundheitspolitiker Dietrich Monstadt, MdB, der den Focus auf die Auswirkungen bereits in Kraft getretener Neuregelungen richtetete.
Ich ergänzte an dieser Stelle gern, dass es Zeit sei, dass die "Konzertierte Aktion Pflege" des Bundes ganz konkret dazu führen muss, Arbeitsalltag und Arbeitsbedingungen von Pflegekräften spürbar zu verbessern. Die Länder müssen sich hier aber auch konkret einbringen.

  

 

Von Geschwisterkindregelung bis Qualitätsstandards in der Kita

Einen Blick in die Kita "Anne Frank" in der Möllner Straße gewährte uns heute die Kita gGmbH Schwerin.
In einem intensiven Arbeitsgespräch debattierte der Arbeitskreis Soziales der CDU-Landtagsfraktion MV mit der Geschäftsführerin und Erzieherinnen der Einrichtung die geplante Novelle des Kifögs, welche bekanntlich die Geschwisterkindregelung bzw. die Elternentlastung bis zu späteren Beitragsfreiheit umfasst. Für die Zukunft angesprochen wurden darüber hinaus im Rahmen des anhaltenden Fachkräftemangels die notwendige Akquise von Erzieherinnen und Erziehern, qualitative Erwägungen in der Erziehung und Betreuung die bspw. bei der Evaluierung der Praxisintegrierten Ausbildung Berücksichtigung finden könnten.

  Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und im Freien

Meine Facebook-Seite