Hagenow, 20.Mai 2020

Geld gab es heute als Sonderbedarfszuweisung in Höhe von 140.000 Euro für die FFw Hagenow, bei der meine Kollegin Elisabeth Assmann und ich dabei waren.
„Im Ernstfall kommt es darauf an, mit moderner Technik schnell am Ort des Geschehens zu sein. Deshalb ist es mir als zuständiger Fachminister wichtig, die Stadt beim Kauf eines neuen Löschfahrzeuges unterstützen zu können“, so Innenminister Caffier.
Mit der Förderung aus dem Innenministerium und der Beteiligung des Landkreises Ludwigslust-Parchim mit einem Drittel an der Finanzierung des Löschfahrzeuges verbliebe der Stadt Hagenow ein Eigenanteil in Höhe von 140.000 Euro.
Durch die Ersatzbeschaffung soll ein altes Löschfahrzeug mit Baujahr 1994 ersetzt werden.
Die Freiwillige Feuerwehr Hagenow ist mit rund 60 ehrenamtlichen Mitgliedern gut aufgestellt. Zu den Gefahrenschwerpunkten gehören die Bundesstraßen B 5 und die B 321, die Bundesautobahn A 24, das Streckennetz der Deutschen Bahn AG sowie das Krankenhaus und Alten- und Behindertenheime in der Stadt und den Umlandgemeinden.

  Bild könnte enthalten: 1 Person, Himmel und im Freien     

Bild könnte enthalten: 1 Person, Wolken, Himmel und im Freien  Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen und im Freien