Schwerin, 04. Mai 2017

Heute wurde dem Petitionsausschuss des Landtages MV ein Anliegen auf besondere Weise überbracht und wohl auch in die Landtagsgeschichte eingehen.

Bei der Petentin handelt es sich um die Philharmonische Gesellschaft Rostock e.V..
Sie will mit der Petition erreichen, dass es zu einer Änderung der zwischen der Stadt Rostock und dem Land MV getroffenen Zielvereinbarung kommt, um den Personalabbau an der Norddeutschen Philharmonie Rostock zu verhindern. Zuvor war die Eingabe auf dem privaten Petitionsportal „open petition“ eingestellt und hat dort 13.000 Unterstützer gefunden. Zudem wurden über 6.000 handschriftliche Unterschriften eingeworben.

Die Petenten kamen mit ca. 20 Unterstützern und vier Musikern der Norddeutschen Philharmonie Rostock, um die Petition zu übergeben. Ein Quartett spielte vor der Erläuterung durch den Vorsitzenden der Philharmonischen Gesellschaft ein klassisches Mozart-Stück von ca. achtminütiger Dauer und übergab dann die Petition mit den gesammelten Unterschriften.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen auf einer Bühne, Musiker, Personen, die sitzen und Innenbereich      Bild könnte enthalten: 8 Personen, Personen, die stehen, Anzug und Innenbereich

Meine Facebook-Seite