Ludwigslust, 11. September 2019

Heute schloss ich mich einer Veranstaltung der Seniorenunion Ludwigslust-Parchim an, die uns an die Wiege des Sanddornanbaus in Deutschland führte. Neben einer kleinen Führung zur Historie des Ölweidengewächses und einem Exkurs in die Ausstellung durften wir Sanddornprodukte kosten.
Auch wenn der Dornenstrauch den Ludwigslustern allgegenwärtig ist, die Kultur-Sanddorn-Plantage ist akut gefährdet. Die Ursache für das Sanddornsterben ist ungeklärt und soll erforscht werden.

Die Sanddornbeere ist eine echtes Wunder der Natur. Sie enthält mehr Vitamin C als Zitronen - und zwar bis zu 7 mal so viel. Zusammen mit neun anderen bedeutsamen Vitaminen und Mineralstoffen leisten die Beeren einen wichtigen Beitrag für das Immunsystem. In den 80-Jahren wird Sanddorn in Ludwigslust kultiviert und mit rund 120 ha Sanddornplantagen liegt hier das größte, ökologische Anbaugebiet Deutschlands. Zuvor wuchs die Pflanze ausschließlich in der Wildnis.

           Bild könnte enthalten: Essen und Text

  Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die sitzen und Innenbereich  Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, sitzt, im Freien und Essen  Keine Fotobeschreibung verfügbar.