Eldena, 29. Januar 2019

Heute besuchte ich die Tagespflegeeinrichtung Vitalis in Eldena. Seit anderthalb Jahren gibt es diese Tagespflege inzwischen. Dass auch hier der demografische Wandel seine Wirkung zeigt, stellte sich schnell heraus. Mit der guten Lage mitten im Dorf ist die Einrichtung derzeit voll ausgelastet. Vier Fachkräfte, zwei Betreuungshelfer, drei Kraftfahrer und eine Köchin sind hier beschäftigt.
Im Gespräch mit der Einrichtungsleitung und mit den Tagesgästen, die aus dem Umkreis von bis zu 25 km kommen, erhielt ich viele Eindrücke darüber, wie sich der Tagesablauf in der Einrichtung vollzieht. Von den Besucherinnen und Besuchern der Einrichtung kam einige Male „Ich bin gerne hier“. Ein gutes Zeichen dafür, dass sie sich hier wohl fühlen. 
Gute Pflege bedeutet Zuwendung. Die benötigt Zeit und genügend Personal, daher ist es auch gut, dass das Land das Schulgeld im Pflegebereich im letzten Jahr abgeschafft hat.
Und da es künftig immer mehr Pflegebedürftige geben wird, müssen sich Arbeitsalltag und die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte spürbar verbessern. Es zu begrüßen, dass die Bundesregierung mehr Menschen für die Pflege begeistern will und die Konzertierte Aktion Pflege startete.

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen, Wohnzimmer und Innenbereich