Neustadt-Glewe, 10. Dezember 2018

Bei einem Besuch in der Steffen Huber GmbH gratulierte ich heute der Handwerkerfirma aus Neustadt-Glewe zu ihren kürzlich erhaltenen VR-Innovationspreis.
Steffen Huber erhielt den mit 2500 € dotierten Preis aus Mitteln der Handwerkskammer in der Kategorie „Angewandte Digitalisierung“, was in seiner Firma Baustellen- und Dokumentationsmanagement bedeutet, Einsatz von Drohnentechnik und 3-D-Erfassung mit Lasertechnik. In unserem Gespräch sagte Huber, dass es in der Tat darauf ankäme, die Breitbandversorgung bis an die letzte Milchkanne zu bringen, denn genau dort werden wir tätig. Was nützen uns bspw. Dokumentationssysteme, wenn man sie vor Ort nicht nutzen kann. 
Mut bei der Suche nach neuen Lösungen und der praktischen Umsetzung technischer Entwicklungen
werden bei der Preisverleihung unter Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums in den Focus gerückt. 
Steffen Huber freute sich sehr über die Wertschätzung seiner Arbeit durch Maika Friemann-Jennert, MdL und obwohl er zu Recht sehr stolz auf seinen Preis sein kann, hat er schon neue Projekte ins Auge gefasst. 
Das Preisgeld selbst will er spenden für regionale Projekte, die Kindern zu Gute kommen.

                               Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen und Innenbereich