Schwerin, 24. Oktober 2018

Der Bericht des Bürgerbeauftragten war heute Thema im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Zum Bericht des Bürgerbeauftragten erklärt die Sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Maika Friemann-Jennert:
„Der Bürgerbeauftragte hilft dabei, die Rechte des Bürgers gegenüber Staat und Verwaltung zu wahren – so steht es bescheiden in der Landesverfassung. Tatsächlich ist der Bürgerbeauftragte inzwischen eine herausragende Institution im Gefüge des Landes Mecklenburg-Vorpommern, er ist Schlichter, Schiedsrichter und Seelsorger. Vermeintlich kleine Anliegen entpuppen sich dabei nicht selten als extrem dicke Bretter.
Wichtig ist mir darauf hinzuweisen, dass der Bürgerbeauftragte inzwischen einen großen Wissensschatz angehäuft hat, wenn es um das Thema Barrierefreiheit geht. Dieses Thema wird in den kommenden Jahren in all seinen Facetten an Wichtigkeit gewinnen, die fachliche Expertise des Bürgerbeauftragten wird dabei von großem Wert sein.“