Schwerin, 27. Juni 2018

Ein guter Tag für Familien mit mehr als einem Kind

Für Familien mit mehr als einem Kind in Mecklenburg-Vorpommern ist heute ein sehr guter Tag. Die Koalition aus CDU und SPD hält Wort: zum 01. Januar 2019 werden wir mit dem vorliegenden Änderungsgesetz zum Kindertagesförderungsgesetzes die sogenannte Geschwisterkindregelung umsetzen.

Für die Eltern in unserem Land bedeutet dies, dass wir für Familien mit mehr als einem Kind einen Anspruch auf vollständige Entlastung von den Elternbeiträgen einführen werden. 
Ab dem 1. Januar 2019 sind Geschwisterkinder in der Kindertagesförderung beitragsfrei. Eltern zahlen nur noch für maximal ein Kind einen Beitrag in Krippe, Kindergarten, Hort oder Tagespflege.

Die neue Geschwisterkindregelung ist ein wichtiger Baustein zur vollständigen Beitragsfreiheit in der Kindertagesförderung, die wir wie angekündigt zum 01. Januar 2020 realisieren werden.

Im Falle eines Ausscheidens des ältesten Kindes aus der Kindertagesförderung wird das nachrückende Kind nicht wieder beitragspflichtig.
Auch Halbgeschwister werden erfasst. Haben Eltern keinen gemeinsamen Wohnsitz ist der melderechtliche Hauptwohnsitz des Kindes entscheidend.

                                   Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Personen, die stehen

Meine Facebook-Seite