Schwerin, 06. Februar 2020

Den Vortrag "Über unser Schicksal selbst bestimmen zu können - das Projekt Europa im Dienst der Völker, die französische Sicht" hielt Generalkonsul der Republik Frankreich, Laurent Toulouse.
Sehr spannende Aspekte aus Vergangenheit und Gegenwart, diplomatische Feinfühligkeit und die Notwendigkeit einer vertieften europäischen Zusammenarbeit.

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht und Innenbereich  Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen und Anzug  Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen

 

Schwerin, 06. Februar 2020

In einem Fachgespräch "Kommunales Integrationsmanagment - interkulturelle Öffnung der Verwaltung " wurde heute nach einem Impulsvortrag von Dr. Schröer vom Institut für interkulturelle Qualitätsentwicklung München darüber debattiert, wie sich Verwaltung künftig aufstellen sollte, um Fachkräftemangel und demografischen Wandel durch Integration auf moderne Weise und entsprechenden Instrumenten bzw. Methoden zu begegnen. Da sind die Kommunen recht unterschiedlich aufgestellt.
Ein bisschen schade, dass die Adressaten zumindest bei diesem Teil nicht so zahlreich erschienen sind. Für uns integrationspolitische Sprecherinnen dennoch interessant, um die Integrationskonzeption des Landes weiter mit Leben zu erfüllen.

   Keine Fotobeschreibung verfügbar.    Bild könnte enthalten: 1 Person

Güstrow, 04. Februar 2020

Heute haben sich die CDU-KreisgeschäftsführerInnen und die GeschäftsführerInnen der Vereinigungen unter der Leitung von Landesgeschäftsführer Klaus-Dieter Götz und Generalsekretär Wolfgang Waldmüller, MdL in Güstrow getroffen. Mit dem Mitgliederbeauftragten Stephan Bunge besprachen wir insbesondere die Vorhaben der nächsten Monaten.
Ein Höhepunkt dabei wird unser 25. Politischer Aschermittwoch am 26. Februar in Demmin sein.

 

Ludwigslust, 26. Januar 2020

Für die Gedenkstätten in unserem Land bedeutet Erinnern und Gedenken vor allem, an den historischen Orten darauf hinzuweisen, welche Gefahren einer Gesellschaft aus der Verletzung von Demokratie und Menschenrechten erwachsen können. Nur durch eine aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte können Grundwerte wie Frieden, Freiheit und Demokratie vermittelt werden.

Erfreulich Viele trafen sich heute um 14:30 Uhr an der Ludwigsluster Gedenkstätte „Am Bassin“ um Blumen niederzulegen und der Opfer zu gedenken.

Dass gegen das Vergessen eine Menge zu tun ist, zeigte sich jedoch daran, dass sehr wenige junge Menschen am Gedenken direkt teilnahmen.

Der Verein Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwiglust-Parchim sorgt für dieses Gedenken nicht nur am Tag für die Opfer des Nationalsozialismus.
Millionen Menschen wurden in dem totalitären Regime entrechtet, verfolgt, gequält und ermordet: Juden, Christen, Sinti und Roma, Menschen mit Behinderung, Homosexuelle, Andersdenkende sowie Männer und Frauen des Widerstandes, Wissenschaftler, Künstler, Journalisten, Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter.

Der Gedenktag geht zurück auf den Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee am 27. Januar 1945 und steht im Zeichen des Gedenkens an den Holocaust.

  Bild könnte enthalten: 1 Person, Schuhe, Pflanze, Blume und im Freien    

Mestlin, 25. Januar 2020

Den Reigen der Neujahrsempfänge schloss heute der Landkreis LUP mit seinen beiden Sparkassen. Dieser wurde im Kulturhaus des einstigen DDR-Vorzeigedorfes Mestlin abgehalten. Zeit für Begegnungen, Musik, ein bisschen Theater und natürlich vielfältige Gespräche. "LUP leben" ein schöner Slogan, der für Zusammenhalt, Bewährtes, Neues, Teihabe sowie vielfältige Bildungs- und Kulturangebote steht, so kam es in den Reden und auch beim Rahmenprogramm wunderbar rüber.

Bild könnte enthalten: 1 Person, auf einer Bühne  Bild könnte enthalten: 7 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen und Innenbereich  Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und Schuhe, Text „LEBEN“