Wöbbelin, 04. Dezember 2020

Sechs neue Fahrräder für die Radballer des SV "Wanderlust" Lüblow e.V. konnte ich übergeben.

Die Jungs waren total begeistert, wie auch der Übungsleiter, der es gar nicht glauben konnte, aus Mitteln des Strategiefonds nachhaltig etwas für die Vereinsarbeit tun zu können.

Das eigene Geld reichte nur, um die vorhandenen Räder auf Top-Stand zu halten und das Wettkampf-Geschehen zu finanzieren.

Jetzt haben noch mehr Kinder Gelegenheit, Profis werden zu wollen, wie es einer der Jungs formulierte.

Na dann, viel Spaß mit den neuen Rädern.

  

Ludwigslust, 23. November 2020

Stippvisite heute bei der Matthias-Sperger-Musikschule in Ludwigslust. Für ein digitales und ein mobiles Piano gab es 10000 Euro aus Strategiefondsmitteln.
Die Musiklehrer Frau Matjakin, Frau Lavrenuka und
Herr Pönisch sowie die Vorsitzende des Fördervereins, Frau Voll haben sich riesig gefreut, nun ihr Angebot erweitern zu können.
          

Schwerin, 28. Oktober 2020

Ganz schöner Berg, der da abzuarbeiten sein wird. Wir beginnen mit einer aktuellen Stunde auf Antrag der CDU-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern zum Thema

"Heute ist Welt-Poliotag - impfen schützt, impfen rettet Leben!“

       

Anschließend gab es eine kurze Rede der Präsidentin zum Landtag, der vor 30 Jahren, am 26.10.1990 erstmals tagte und inzwischen mehr als 1000 Gesetze verabschiedet hat, etwa 5000 Anträge debattiert und ca. 15000 kleine und große Anfragen.

Schwerin, 27. Oktober 2020

In diesem Jahr gibt es den Auftakt vor der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin mit Abstand. Dann ging es um die Häuser und trotz Maske füllten sich die Spendentöpfe gar nicht so spärlich. Der Volksbund leistet einen wichtigen Beitrag zur Versöhnung und Aufarbeitung der Geschichte. Und auch Jugend beteiligt sich an daran. Herzlichen Dank allen, die heute zu den Spendern gehörten.
  
 
                

Picher, 26. Oktober 2020

Beim ersten Besuch in Picher haben wir den alten Zugang zum Pfarrhaus in Augenschein genommen, eine Steintreppe mit einem wackeligen Geländer , beim 2. Besuch folgte die Übergabe des Förderbescheides für einen neuen, behindertengerechten Zugang und heute folgte ich der Einladung der Ev. luth. Kirchgemeinde Picher 
zur Fertigstellung der Barrierefreien Schräge zum Pfarrhaus.
Luise Köhn brachte es up Platt auf den Punkt, die große Freunde, dass die Bauarbeiten jetzt abgeschlossen sind. Noch mag der Steig ein bisschen betongig aussehen, aber schon bald wird sich die Rampe mit der Bepflanzung in das Gesamtbild einfügen. Das Bauwerk konnte mit eigenen Mitteln, Strategiefondsmitteln und Sponsorengeldern errichtet werden.